ARGE-Recklinghausen

Zum Inhalt

Teilnahme an Maßnahmen zur Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen bei Arbeitgebern

In einigen Fällen macht es Sinn, Ihre berufliche Eignung bezogen auf einen Zielberuf innerbetrieblich festzustellen. Hierzu gibt es die Möglichkeit, während des Bezuges von Arbeitslosengeld II für einen begrenzten Zeitraum (möglich sind in Einzelfällen bis zu 12 Wochen) in einen Betrieb und in deren Abläufe eingebunden zu werden. Dies mit dem Ziel verbunden, nach Ablauf der Maßnahme eingestellt zu werden.

Die Förderung einer solchen betrieblichen Maßnahme kann sowohl in Form einer Vermittlung/Zuweisung durch Ihren persönlichen Ansprechpartner, als auch im Rahmen eines Gutscheinverfahrens erfolgen. Im Hinblick auf das Gutscheinverfahrens haben Sie selbst die Möglichkeit, sich einem passenden Arbeitgeber zu suchen und damit den Prozess bei der Auswahl eines Arbeitgebers aktiv und eigenverantwortlich mitzugestalten. Auftretende Kosten für Kinderbetreuung und Fahrten für die Teilnahme an der Maßnahme werden erstattet.

VESTISCHE ARBEIT jobcenter Kreis Recklinghausen | kreis@vestische-arbeit.de