ARGE-Recklinghausen

Zum Inhalt

Förderung von Arbeitsverhältnissen bei Langzeitarbeitslosigkeit und besonders erschwerten Erwerbsmöglichkeiten

Soweit Sie langzeitarbeitslos und in Ihren Erwerbsmöglichkeiten durch mindestens zwei weitere in Ihrer Person liegenden Vermittlungshemmnissen besonders schwer beeinträchtigt sind und absehbar keine Chancen auf dem für Sie erreichbaren Arbeitsmarkt vorhanden sind, können Arbeitgeber einen Zuschuss für einen Zeitraum von maximal zwei Jahren in Höhe von maximal 75 Prozent des berücksichtigungsfähigen Arbeitsentgeltes für Ihre versicherungspflichtige Beschäftigung erhalten. Die Gewährung des Zuschusses setzt eine umfangreiche Prüfung durch Ihren persönlichen Ansprechpartner voraus und erfolgt durch Zuweisung zum Arbeitgeber seitens der Vestischen Arbeit, Jobcenter Kreis Recklinghausen. Das Arbeitsverhältnis ist versicherungspflichtig; ausgenommen ist allerdings die Versicherungspflicht zur Arbeitslosenversicherung. Während der Förderung können Sie durch die VESTISCHE ARBEIT Jobcenter Kreis Recklinghausen aus dem Arbeitsverhältnis abberufen werden, wenn Sie in eine zumutbare andere Arbeit oder Ausbildung vermittelt werden können.

VESTISCHE ARBEIT jobcenter Kreis Recklinghausen | kreis@vestische-arbeit.de